Archiv

Posts Tagged ‘Gedanken’

Eleganz und Häßlichkeit: Das Portrait

Ich persönlich bin allerdings anderer Ansicht. Was kann man mit örtlichen Experimenten zu entdecken hoffen, außer örtlichen Koppelungen zwischen Teilchen? Koppelungen auf große Entfernungen, wie man sie sich in einem System vorstellt, in dem die örtlichen Kräfte durch die Natur des Weltalls als Ganzes bestimmt sind, würden un-entdeckt bleiben, da man nicht das ganze Weltall ins Labor holen kann. Wenn es aber örtliche und weitreichende Koppelungen nebeneinander gibt und die letzteren nicht entdeckt sind, bleibt die Grundlagenphysik eine Mischung von Eleganz und Häßlichkeit, überfließend von Rezepten wie eine Apotheke. Weiterlesen …

Advertisements
Kategorien:Ausstellung, Deutschland, Kultur, Kunst, Literatur Schlagwörter: , ,

Lust

Es scheint, als sei über dieses lächerliche Kleben an den Botschaften entfesselter Lust, an denen vermutlich nie jemand ernsthaft irgendwelche brauchbaren Gedanken verschwendet hat, obgleich dies möglich wäre, die Kette seiner Themen vergessen worden. Als wäre es tabui-siert, ihn als einen seriösen Querdenker und über den Tellerrand des engen Bewußtseins Weiterlesen …

Der Berg

Daran mußte ich denken beim Anblick des Bildes, auf dem der Berg zugleich nahegerückt und unerreichbar erscheint – das ferne illusionäre Wunschobjekt, herausfordernd und doch ganz in sein Für-sich-Sein eingeschlossen. Weiterlesen …

Kategorien:Kunst Schlagwörter: , , , , , , ,

Malerei

Die moderne Überzeugung, daß die Dinge für sich da sind, unabhängig von unseren Gedanken und Begriffen, begann erst zu keimen.
Wie sieht es in der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts aus?
Wesentlich weltlicher. Die sakralen und allegorischen Themen werden einige Zeit fast ganz Weiterlesen …