Archiv

Posts Tagged ‘Blut’

Essen

Die Armen können an nichts anderes denken als an Essen und Miete; die Reichen können sich amüsieren, indem sie sichere Kapitalanlagen sammeln, die ihnen von den Leichenschändern, die mit dem Schweiß und Blut der Künstler handeln, geliefert werden. Der Mittelstand zahlt Eintritt, um gaffen und kritisieren zu dürfen – stolz auf seine halbausgegorenen Kunstkenntnisse und zu ängstlich, sich für diejenigen einzusetzen, Weiterlesen …

Werbeanzeigen

Das Bild

Sein eigenes Schwert – oder ist es eine Keule – ist ihm aus der Hand gefallen. Noch stützt er sich mit einem Arm auf. Und mit gesenktem Kopf blickt er auf seine Wunde, aus der eine dicke Traube geronnenes Blut hervorquillt. Es ist dieser Blick auf das Unabänderliche und zugleich Fremde, das ihm geschehen ist, der das Bild für mich zu einer Darstellung menschlicher Todesgewißheit machte. Weiterlesen …

Kategorien:Kunst Schlagwörter: , , , , , , , , ,