Archiv

Posts Tagged ‘Arbeit’

Staubwolke

Die einzigen Künstler von heute, die für ihre Arbeit großzügig entlohnt werden, sind die Scharlatane; zu ihnen gehört nicht nur die importierte Variante, sondern auch die Landeskinder, die geschickt eine Staubwolke aufzuwirbeln verstehen, wenn es ums wirkliche Fragen geht.“
Ziehen wir davon die Passagen ab, in denen Miller überzieht, so bleibt doch ein heute zu bedenkender Kern übrig. Vor dem Hintergrund seiner deftig zulangenden Kritik erklärt sich, warum ein Maler wie van Gogh, der seiner Zeit voraus war, zu Lebzeiten erfolglos war und dementsprechend schlecht dran war. Weiterlesen …

Werbeanzeigen
Kategorien:Philosophie Schlagwörter: , , , , , , , ,

Picasso

Im Gegenteil, sie brauchen das in ihren Bildern mitgedachte Vorgegebene. Denn nur in der Unterscheidung heben sich ihre Bilder als etwas Eigenes und radikal Neues ab. Ihre Bildaussage entsteht aus der Differenz. Das scheint übrigens bei Picasso spielerischer geschehen zu sein als bei Bacon, dessen Bilder einen obsessiven Eindruck machen. Bacon wirkt wie fixiert an Zustände der Auflösung und des Gestaltverlustes. Weiterlesen …

Kategorien:Kunst Schlagwörter: , , , , , , ,